TuS Bad Oeynhausen
TuS Bad Oeynhausen
TuS Bad Oeynhausen .....mehr als ein Verein...
TuS Bad Oeynhausen        .....mehr als ein Verein...

Jahreshauptversammlung 2014

Einstimmig gewählt

Jahreshauptversammlung TuS Bad Oeynhausen

 

 

Bad Oeynhausen.

Der Mann beweist Stehvermögen an der Spitze des TuS Bad Oeynhausen.

Roger Römling wurde bei der Jahreshauptversammlung (JHV) im Schützenhaus an der

Westerfeldstraße als 1. Vorsitzender bestätigt, so wie der gesamte Vorstand des TuSBO –

und zwar einstimmig.

Römling geht damit in seine Amtsjahre 17und18,wie er nach kurzer Überlegung sagte.
Zur Sicherheit fragte er noch bei Elgin Finkemeyer nach, die zudem als 1. Kassiererin bestätigt wurde. Schnell waren auch die anderen Vorstandsposten bestätigt:

 

  • Lars Funk als 2. Vorsitzender, auch schon seit Ewigkeiten treuer TuSBO-Mann.
  • Salvador Esser bleibt Spartenleiter Fußball,
  • Bärbel Höltkemeier 2. Kassiererin.
  • Gisela Seewald wurde als 1. Schriftführerin bestätigt,
  • Volker Schiermeyer als 2. Schriftführer.

 

Geehrt wurden für 40-jährige Mitgliedschaft Volker Schiermeyer und Dirk Knollmann.

25 Jahre halten Ralf Beinke, Frank Hagemeier und Klaus Niemeier dem TuSBO die Treue.
Seit 10 Jahren tut dies Michael Döhr.

 

Römling und Funk schauten auf der JHV zurück:
Im vergangenen Sommer musste der Doppelabstieg der beiden Seniorenmannschaften

Verkraftet werden. Der TuSBO I hatte 13/14 in der B-Liga mit dem neuen Trainer Michael Prosser einen mehr als guten Start, gewann sogar 2:1 bei der SVEW II. Mittlerweile ist die Mannschaft im vorderen Mittelfeld angekommen.
Der TUSBO II mit Andreas Heilmann ist nun in der C-Liga zu Hause, Römling lobt den Ex-Dehmer: „Er hat das toll im Griff.“ Ansonsten sei die Saison 13/14 der „Ersten“ ein „Jahr der Konsolidierung“(Römling). Man wolle aber schon mittelfristig wieder in die A-Liga am Westerfeld.

Erfreuliches berichtete Lars Funk aus der Fußball-Jugendabteilung. Dort steigerte sich der TuSBO von acht auf zehn Mannschaften, die Zahl der Mitglieder im Jugendbereich

stieg von 110 auf 145. Neu sind die D2- und E3-Mannschaft. Damit hat der TuS alle Teams

bis zur C-Jugend besetzt. Im Sommer 2014 wird der TuSBO laut Funk eine neue B-Junioren-

Mannschaft melden. Insgesamt hat der TuSBO stabil 292 Mitglieder.


Funk lobte ausdrücklich das vitale Engagement vieler Eltern, die das Jugendleben stark

unterstützten. Mit leichten Sorgen schauen sie beim TuSBO auf den nur einen stark beanspruchten Sportplatz, der von den zehn Jugendmannschaften, von den beiden Senioren-Teams und den Altherren genutzt wird. Da in der Rückrunde der Jugend viele Wochenspiele anstehen, gibt es laut Funk demnächst eventuell von der Stadt noch zusätzlich einen Trainingstermin im Schulzentrum Süd. Für die nahe Zukunft steht am 14. Juni ein internationales Altherren-Turnier an, dazu könne man auch parallel die Vorrundenspiele der WM in Brasilien schauen.
Aktuell müssen übrigens neue Tornetze beschafft werden, wie einige Spieler berichteten: „Die Schiedsrichter sprechen uns schon öfter darauf an.“ Bloß kein Hoffenheim-Tor beim TuSBO. Und der Zustand der Kreidekarre sei auch desolat, wie berichtet wurde – beides wurde von Lars Funk notiert, damit diese kleinen Probleme schnell gelöst werden. Auch wenn es natürlich ein paar Euro kosten wird.

Artikel und Bilder von der Neuen Westfälischen (03.Apr 2014) Autor: Wolfgang Döbber

 

 

Atomuhr Uhrzeit
Aktuelles Datum

Facebook

Bundesliga News

Besucher-Statistik

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2018 TuS Bad Oeynhausen, Auf der Bülte 20, 32547 Bad Oeynhausen; Webmaster: Andreas Bab