TuS Bad Oeynhausen
TuS Bad Oeynhausen
TuS Bad Oeynhausen .....mehr als ein Verein...
TuS Bad Oeynhausen        .....mehr als ein Verein...

Fair Play Cup 2012

TuSBO hat die besten Nerven

Fünfter Fairplay-Cup auf der Rehmer Insel wird im Elfmeterschießen entschieden


Der etwas andere Jubel: Nach dem gewonnenen Elfmeterschießen im Finale wurden aus den Akteuren des TuSBO lebendige Bowling-Pins.

Von Marc Schmedtlevin

Bad Oeynhausen (WB). Ein harmonisches Miteinander auf und abseits des Platzes - der Turniergedanke des Fairplay-Cups ist wieder erfolgreich umgesetzt worden. Den Titel bei der fünften Auflage auf der Rehmer Insel sicherte sich der TuS Bad Oeynhausen.

Auf den beiden Sportplätzen in Rehme ging es zwar sportlich rund, in den Zweikämpfen dafür aber weniger. Bei sommerlichen Temperaturen konnten alle Mannschaften das Turnier als Vorbereitung auf die neue Saison nutzen. Einige Spieler konnten auf anderen Positionen getestet und neue taktische Formationen ausprobiert werden. »Die Idee des Turniers ist wieder gefördert worden. Es geht darum, dass wir jedem gegenüber Respekt zeigen«, sagte Initiator Holm Hebestreit.
Auch wenn der Wettkampf-Aspekt durch das Turnier-Motto ein wenig in den Hintergrund gerückt wurde, kam auch der Fairplay-Cup natürlich nicht ganz ohne Verwarnungen aus. Phil Stegen vom TuS Bad Oeynhausen sah in der Partie gegen die SV Eidinghausen-Werste sogar die rote Karte, nachdem er seinen Gegenspieler mit einer bösen Attacke von hinten von den Beinen geholt hatte.

Aus sportlicher Sicht hinterließ der Sieger TuS Bad Oeynhausen einen guten Eindruck und holte sich den von Gary Schmitz gesponserten Wanderpokal. Der A-Ligist scheint seine Neuzugänge gut integriert und das Team formiert zu haben. Nur ein Gegentor kassierten die Neustädter im Turnierverlauf und in der Offensive wirkten sie sehr spielstark. Nur die Chancenverwertung hätte noch etwas besser sein dürfen. »Wir sind die Minimalisten gewesen«, sagte der sportliche Leiter Salvador Esser nach dem Turnier. Co-Trainer Steven Jones war mit der Leistung seiner Jungs sehr zufrieden: »Unsere gute Defensive war die Basis für den Erfolg. Dafür, dass wir noch in der Vorbereitung sind, war das schon alles sehr gut.«

Allerdings hatte der TuSBO in den entscheidenden Momenten auch ein wenig Glück. Im Halbfinale gegen den TuS Lohe stand es nach der regulären Spielzeit von 20 Minuten nach Toren von Lohes Ahmed Abdallah und Payam Madarschahian 1:1. Im Elfmeterschießen hatte der spätere Turniersieger das bessere Ende für sich. Auch im Endspiel gegen den TuS Victoria Dehme, der sich im zweiten Semifinale mit 1:0 gegen Gastgeber Rot-Weiß Rehme durchsetzte, musste das Elfmeterschießen entscheiden. Nach 20 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Dabei hatte der TuS das Spiel dominiert, zwei große Chancen durch Patrick Döhr und Jusef Akil aber ausgelassen. Für Dehme hatte Markus Drewno die beste Gelegenheit.

Vom Punkt bewies TuSBO die besseren Nerven. Den letzten Elfer parierte Torwart Niko Engelke gegen Daniel Schilling. Danach kamen alle Spieler auf den Schlussmann zugerannt, um sich bei ihm zu bedanken.
Am Rande der Spielfelder entstanden mehrfach Diskussionen über den Zeitpunkt des Cups. Viele Teams mussten am Sonntag im Kreispokal antreten, wollten ihre Spieler daher nicht zu stark belasten. Wulferdingsen schickte zum Beispiel nur die zweite Mannschaft. »Der Termin ist nicht so glücklich.

Der Gedanke des Turniers ist gut, aber vielleicht sollten wir den Modus überdenken«, sagte Rehmes Trainer Christian Riedel. »Wir spielen morgen Pokal, der wichtiger ist. Daher müssen wir hier vorsichtig sein«, erklärte Lohes Lars Thielking.
Dehmes Coach Uli Hebrock, der mit seinem Team bereits am Sonntag um 11 Uhr wieder spielen musste, schlug sogar vor, die Halbfinals direkt im Elfmeterschießen auszutragen, was von der Konkurrenz und Turnierleitung abgelehnt wurde. Holm Hebestreit nahm bei der Siegerehrung Stellung: »Wer Vorschläge hat, wie wir es besser machen können, soll diese anbringen. Wir sollten uns an einen Tisch setzen.«

Quelle: Neue Westfälische Zeitung(06.Aug2012)

 

1.Mannschaft

FAIR PLAY CUP 2012

 

zur Bildergalerie

 

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Marc Schmedtlevin

Atomuhr Uhrzeit
Aktuelles Datum

Werbung

Fußball

Facebook

Besucher-Statistik

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2017 TuS Bad Oeynhausen, Auf der Bülte 20, 32547 Bad Oeynhausen; Webmaster: Andreas Bab